Home

Erdungswiderstände


Erdungswiderstände (NGRs) dienen zur Begrenzung des Fehlerstroms für die Sicherheit von Geräten und Personal in industriellen Systemen.

Bei fester Erdung ist das System direkt geerdet und der Fehlerstrom ist nur durch den Bodenwiderstand begrenzt. Der Fehlerstrom kann sehr hoch sein und kann die Transformatoren, Generatoren, Motoren, Verdrahtung und andere Ausrüstungen im System beschädigen. Die NGRs werden zwischen Neutralleiter und Masse eingefügt, um den Netzwiderstand im Falle eines Erdschlusses zu erhöhen und den Strom auf ein sicheres Niveau zu begrenzen.

 

 

Vorteile einer Erdungswiderstands sind wie folgt:

  • Verkürzung der einzelnen Phasenfehlerströme für die Sicherheit des Geräts in MV Stromnetz
  • Reduzierung der transienten Überspannungen, die während eines Erdschuss eintreten können, die überwacht werden müssen und zur Aktivierung des Erdschussrelais gebraucht werden
  • Erhöhung der Sicherheit der Generatoren, Transformatoren und der zugehörigen Ausrüstungen
  • Verringerung des Betriebsablauf - Wartungskosten
  • Erhöhung der Sicherheit
  • Anbieten von einfachen, zuverlässigen, selektiven Mitteln zur Absicherung
  • Ermöglichung des Gebrauchs der Ausrüstung, und insbesondere Kabel mit niedrigeren Isolationsniveau als ein Isolierneutralszenario
  • Reduzierung der Schrittspannung

Der Fehlerstromwert sollte auf einen Wert beschränkt werden, der von Maschine oder Transformator sicher verarbeitet werden kann. Er muss auch groß genug sein, um für das Erdschlussrelais spürbar zu sein. Wenn der NGR-Widerstandswert zu hoch ist, wird der Fehlerstrom zu niedrig und wird nicht in der Lage sein, den Erdschlusssicherheitsrelais während der Erdschlusszustände zu aktivieren.

 

 

In einer Drei-Phasen Sternschaltung, bilden sich Kapazitäten mit der Erde. In Falle eines Erdschlusses können diese Kapazitäten mit Netzspannung aufgeladen werden und können transiente Überspannungen verursachen. Die NGRs sollten einen Wert haben, der den Durchlassstrom zulässt, welche den Kapazitäten es ermöglicht, sich zu entladen.

Die Widerstände werden zu dem Zeitpunkt kategorisiert, dass sie dem Fehlerstrom standhalten können.Die typische Dauer sind 5-10 Sekunden. Die erweiterten Zeitratingwiderstände werden in Systemen angewendet, bei denen die Zuverlässigkeit des Systems kritisch ist, z.B. in Erdölindustrien, Minen, usw.. In diesen Fällen, werden Hoch-Widerstände eingesetzt um langen Fehlerstrom auszuhalten. Wenn ein Fehlerstrom in einer Phase entsteht, wird ein Alarm ausgelöst. Dennoch läuft das System weiter bis zur nächsten vorhergesehenen Stilllegung.

Hilkar Erdungswiderstände sind so konzipiert, dass sie eine große Menge an Energie aufnehmen können , ohne dass sie in IEEE 32 definierten Temperaturbegrenzungen überschreiten. Hilkar NGRs können für Innen- und Außenbereiche eingesetzt werden. Der Neutralleiter ist mit einer Porzellan-Buchse oder mit einem Hochspannungs- (XLPE-) Kabel verbunden. normalerweise(Querschnittsektion = 70 mm² Kupfer oder 95mm² Aluminium) vom Boden, Spitze oder Seite. Der häufigste Schutzgrad, der für NGRs bevorzugt ist, ist IP 23, da er die Widerstandselemente einfacher abkühlen lässt und sowohl an Seeküsten als auch in Wüsten eingesetzt werden kann. Dies ist Möglich weil die Widerstandselemente vollständig aus rostfreiem Stahl bestehen und nicht von extremen Umgebungsbedingungen betroffen sind. NGRs werden mit Wartungs- und Installationsrichtlinien versendet. In diesen Richtlinien empfohlene Relaiseinstellungen für jeden NGR angegeben. Hilkar bietet eine komplette technische Unterstützung, um ihre Spezifikationen oder Standortbedingungen zu erfüllen.

 

 

 

Allgemeine Eigenschaften

 

  • Widerstandselemente aus Edelstahl
  • Stromtransformator hinzugefügt (EN 61869-2)
  • Schraubwiderstandselemente anstatt Schweißverbindungen ermöglichen die Verbindung von Ersatzteilen sofort vor Ort
  • Farbe auf Anforderung
  • In der Regel: 2mm feuerverzinktes Stahlgehäuse
  • Hohe Wärmekapazität, um hohe Ströme zu absorbieren
  • Hohel Leistung in Höhenlagen
  • Edelstahl-Heberinge für sicheren Transport
  • Robuste, schlagfeste Bauweise
  • Stabile, schräge Deckenplatte verhindern Stauwasser
  • Korrosionsbeständige Namensschilder aus Edelstahl

 

Technische Spezifikationen

 

  • Betriebsspannung: bis zu 110 kV Leitungssystem
  • Nennstrom: bis zu 5000 A
  • Umgebungstemperaturen bis zu 55°C (für höhere Umgebungstemperaturen wenden Sie sich bitte an Hilkar)
  • Widerstandslegierung: Edelstahl(CrNi oder CrAI)
  • Schutzgrad: IP 23 (Außen) und andere auf Anfrage
  • Standards: IEEE 32, IEC 60137, IEC 60273, EN ISO 1461, EN 10346, EN 12 ISO 129 44, IEC 60071, IEC 60060, IEC 60529

 

Optionen von NGR

 

  • Erhöhte Säulenständer bieten Bodenfreiheit und Sicherheit
  • Speziell-konstruierte Einheiten für gefährliche und extreme Standorte (Explosionsschutz, ATEX-zertifiziert)
  • Edelstahl oder Aluminiumgehäuse nach Anfrage
  • Aufbau von Spannungstransformatoren
  • Aufbau von Schutzrelais
  • Eingangsbürsten aus Porzellan können oben oder an der Seite des Gehäuses montiert werden
  • Erdungstransformatorenanbau
  • Motorisierte oder manuell-einpolige Trennvorrichtungsschalter, Lasttrennschalter, Vakuumschutz, Leistungsschalter, Überspannungsableiter und Heizgeräte in Sternpunkterdungswiderständen
  •  

     

    Routineprüfungen

     

    • Netzfrequenzwiderstandsprüfung (angelegte Spannungstest)
    • Messung Gleichstromwiderstand
    • Isolationsprüfung von Widerstandsblöcken
    • Dickmessung der Verzinkung und/oder der Farbe

     

    Leistungswiderstand Anwendungen(R)

     

    • Temperaturanstiegsprüfung
    • Schutzgradprüfung
    • Stoßspannungsprüfung(1.2 / 50 µs)

     

    Sonderprüfung (auf Anforderung)

     

    • Messung von Wechselstrom
    • Seismische Prüfung
    • Isolationswiderstandsprüfung (Megger)

     

    Einzelheiten

     

    • Systemspannung(kV)
    • Linie zu Null-Spannung(kV)
    • Gewünschter Nennstrom (A)
    • Gewünschter Widerstandswert (Ohm)
    • Maximalzeit AN (Sekunden) und Einschaltdauer
    • Einführungsbuchse oder Kabeleinführung
    • Stromwandler; Bemessungen (sofern vorhanden)
    • Trennvorrichtungsschalter (sofern vorhanden)
    • Spezielle Angaben (sofern vorhanden)

     

 Home